Ein wahrlich besonderes Bier…

Eingebraut wurde diese untergärige, naturtrübe Spezialität mit ausgewählten Malzen und vier erlesenen Hopfensorten. Durch die zusätzliche, zweite Nachgärung über neun Monate in Whiskyfässern erhält unser Edersee-Atlantis-Bock seinen ausgewogenen, besonders weichen Charakter. Um ihm nach der Holzfaßreife die nötige Ruhe zu gewähren, lagerten die Flaschen im Anschluß weitere zwei Monate auf dem Grund des Edersees bei Dunkelheit und konstanter Temperatur von 6-7 Grad. 

Abgefüllt und versiegelt wurde jede einzelne der 666 Flaschen in Handarbeit von uns persönlich: Brauhandwerk aus Leidenschaft. 

Durch die malzigen Whiskynoten und den Alkoholgehalt wird ein Darreichen zu herzhaften Fleischgerichten anheimgestellt. Insbesondere Wild, verbunden mit fruchtig-süßen Beigaben wie Preiselbeeren, bieten eine vorzügliche, kulinarische Kombination. 

  • Hopfen: Perle, Tradition, Cascade, Mandarina
  • Alkoholgehat: 9,4% vol.

Eine richtig spannende Aktion…

Interessante Hintergründe zum Heben des Bieres aus den Tiefen des Edersees im August finden Sie hier mit Dank an das Team vom Hessischen Rundfunk

Ein geschichtsträchtiges Umfeld…

Durch den Bau der Staumauer von 1908-14 wurde ein Gebiet von knapp 12km² überflutet. Die Dörfer Asel, Berich und Bringhausen mußten dabei umgesiedelt werden, von Ihnen blieben aber auch nach Abtragung der Gebäude und Nutzung als Baumaterial und Sprengung einzelner Gebäude noch immer Ruinen, die heute bei Niedrigwasser aus dem See auftauchen: Das Edersee-Atlantis.

Noch heute kann man die Reste der alten Siedlungen, die Aseler Brücke, Teile der mit Betondecken versehenen alten Friedhöfe oder auch das Modell der Talsperre in der Nähe von Berich abhängig vom Wasserstand besichtigen.

Bestellen können den Edersee-Atlantis-Bock bei ausgewählten Fachgeschäften oder in unserem Online-Flaschenkeller